Virbac Schweiz

Wissenswertes

Score 0 (0 Votes)

Das Trinkverhalten der Katze

Die Katze als Wüstentier

Die Katze ist ursprünglich ein Wüstentier und stammt aus dem nordafrikanischen und kleinasiatischen Raum. Die heutige Katze trinkt immer noch wenig, und der Harn hat somit eine überdurchschnittlich hohe Konzentration.

Der durchschnittliche Flüssigkeitsbedarf einer Katze pro Tag liegt bei 60 bis 80 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht. Sehr aktive Tiere haben einen höheren Bedarf. Der Flüssigkeitsbedarf ist zudem temperatur- und ernährungsabhängig. Wird vorwiegend mit Trockennahrung gefüttert, sollte Ihre Katze täglich mindestens 60 ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht trinken, um gesund zu bleiben.

Sie sollten das Trinkverhalten Ihrer Katze immer im Auge behalten. Viele Katzen trinken in Stress-Situationen weniger, beispielsweise wenn Handwerker im Haus sind. Doch wenn die Katze langfristig zu wenig trinkt, kann ihr Körper austrocknen, oder es können sich Kristalle im Urin bilden. Diese können eine schmerzhafte Blasenentzündung verursachen.

Der Katze sollte deshalb an verschiedenen Stellen Wasser angeboten werden, damit sie laufend ans Trinken erinnert wird. Da Katzen in freier Wildbahn ihr Futter normalerweise nicht neben einer Quelle finden, sollte der Wassernapf auch nicht direkt neben dem Futternapf stehen. Selbst wenn die Katze am liebsten drei Tage altes Wasser mag, sollte sie immer frisches Wasser zur Verfügung haben. Denn abgestandenes Wasser kann schnell zum Bakterienfänger werden.

Trinkt die Katze dagegen plötzlich sehr viel und hastig, ist das möglicherweise ein Warnsignal. Im einfachsten Fall ist es sehr warm und die Katze hat sich viel geputzt. Im schlimmsten Fall könnte das ein Hinweis auf eine Diabetes oder eine Nierenerkrankung sein.

Ein wichtiges Ziel bei der Prävention von Erkrankungen des Harntraktes ist die Steigerung der Wasseraufnahme, um das Harnvolumen zu erhöhen und somit den Harnabsatz zu stimulieren. Bei Katzen ist dieses Ziel besonders schwierig zu erreichen, da sie natürlicherweise wenig trinken und einen sehr konzentrierten Harn bilden. 

Steigerung der Trinkwasseraufnahme übers Futter

Früher lag die einzige diätetische Möglichkeit zur Förderung der Wasseraufnahme bei Trockennahrung in einer Steigerung des Kochsalzgehalts in der Nahrung. Jetzt gibt es dank VETERINARY HPM Trockennahrung für Katzen eine Alternative zur Steigerung der natürlichen Trinkwasseraufnahme bei Katzen:

  • VETERINARY HPM wurde speziell entwickelt, um den natürlichen Ernährungsbedürfnissen von Fleischfressern so nahe als möglich zu kommen.
  • Die Rezeptur basiert deshalb auf einem deutlich erhöhten Gehalt an hochwertigen tierischen Proteinen und einem niedrigen Kohlenhydratanteil.
  • Im Vergleich zu anderen Premium-Katzennahrungen*:
    - 28 % mehr Proteine und einen mindestens doppelt so hohen Anteil an tierischen Proteinen
    - 44 % weniger Kohlenhydrate als herkömmliche Premium-Katzennahrungen.
In einer Studie konnte der stimulierende Effekt diätetischer Proteine auf die Wasseraufnahme gezeigt werden. Dank proteinreicher Nahrung erhöht sich die Trinkwasseraufnahme bei Katzen um 35 %.**


Durch die Umstellung der Ernährung auf VETERINARY HPM kann ein wertvoller Beitrag zum Erhalt gesunder Harnwege bei Katzen geleistet werden. Der hohe Gehalt an hochwertigen tierischen Proteinen regt die Trinkwasseraufnahme an, erhöht das Harnvolumen und unterstützt die Stabilisierung des Harn-pHs.

 

 

*Im Vergleich zum durchschnittlichen Protein- und Kohlenhydratgehalt von Maintenance Trockennahrung für ausgewachsene Katzen, die in Europa über Tierärzte vermarktet wird. In Frankreich durchgeführte interne Analyse (September 2015) – Vergleichsdaten beruhen auf den Angaben der offiziellen Produkte-Websites.

**Leriche I et al. Effect of dry diet composition on water intake in cats. ESVCN, 11-13 September 2014, Utrecht N

Vote for this content: 5 4 3 2 1

Passende Produkte

Alleinfutter für ausgewachsene kastrierte und nicht kastrierte Katzen

mehr lesen

Alleinfutter für junge kastrierte Katzen

mehr lesen

Alleinfutter für kastrierte ausgewachsene Katzen

mehr lesen

Alleinfutter für ältere kastrierte Katzen

mehr lesen

Diätfutter für Katzen mit Harnproblemen

mehr lesen

Diätfutter für Katzen zur Steigerung der Wasseraufnahme und Kontrolle des Körpergewichts

mehr lesen

Diätfutter für Katzen zur Unterstützung der Nierenfunktion

mehr lesen